Sonntag, 22. Oktober 2017

Inhalt WTG-Berichte Nr. 2 - Windlastnormen nach 1992

  • HELMUT HIRTZ (BERLIN): Die Stellung technischer Regeln im Rahmen des europäischen Rechts
  • HANS RUSCHEWEYH (AACHEN): Aufbau und Konzept des Eurocode "Windeinwirkungen"
  • HANS-JÜRGEN NIEMANN (BOCHUM): Das Verfahren zur Erfassung der Böenwirkung nach CEN ein Vergleich mit der Vornorm DIN 1055 Tei/40 und dem ISO-Standard 4354 45
  • P.C. VAN STAALDUINEN (DELFT): Die neue niederländische Windlastnorm NEN 6702 75
  • B. ZIMMERLI (KRIENS): Die Schweizer Windlastnorm SIA 160 (1989)
  • J. GERHARDT (AACHEN): Windlasten auf Flachdächern großer Industriehallen
  • E.J. PLATE (KARLSRUHE): Die Internationalen Dekade für Katastrophenvorbeugung (IDNDR)
  • WOLFGANG BÄCHLIN (KARLSRUHE): Die gemeinsame VDI/WTG-Arbeitsgruppe "WINDKANALANWENDUNGEN IN DER UMWELTTECHNIK"
  • FRIEDRICH J. WALL UND CHRISTIAN G. BUCHER (PRINCETON UND INNSBRUCK): STOCHASTISCHE REAKTION VON BRÜCKEN IN TURBULENTEM WIND
  • EUROCODE 1: Basis of Design and Actions on Structures Part 2.4: Wind Actions
Seite aktualisiert: Montag, 8. Dezember 2008